Tofu Süß-Sauer mit Sesam Pak Choi - Herbivore Hub

Zutaten für 4 Personen

 

Für den Tofu Süß-Sauer

500g Tofu

1 ca. 6cm großes Stück Ingwer

1 große rote Zwiebel

3 Knoblauchzehen

300ml Ananassaft plus 4 EL zum Binden der Stärke

90ml Reis-Essig

150g Tomatenketchup

110g Rohrohrzucker

2 EL Sojasauce

7 EL Speisestärke

1 EL Knoblauchpulver

1 EL Zwiebelpulver oder -flocken

3 EL Pflanzenöl

3 EL Sesamöl

150g Ananasstücke aus dem Glas

2 grüne Chilischoten 

 

Für den Pak Choi

500g PacChoi

2 EL Sesamöl

3 EL Mirin

2 EL Sojasauce

2 EL Sesamsamen

 

Außerdem

350g Jasminreis



Zubereitung

  1. Zum Pressen des Tofus diesen in Küchenpapier einwickeln und für ca. 30 Minuten mit einem Gegenstand beschweren. Danach mit einem neuen Küchentuch abtupfen.
  2. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und hacken. Ingwer schälen und fein reiben.
  3. Grüne Chilischoten in feine Scheiben schneiden (auf Wunsch der Länge nach halbieren und entkernen, dann geben sie weniger Schärfe ab). 
  4. Pak Choi in Streifen schneiden. 
  5. Jasminreis in einem feinen Sieb gründlich abspülen und nach Packungsangabe kochen. 
  6. Für die süß-saure Sauce Ananassaft, Reis-Essig, Ketchup und Zucker in einem Topf erhitzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren. 1 EL Speisestärke mit Ananassaft verrühren und in einem dünnen Strahl unter Rühren zur Sauce geben. Weiter köcheln lassen, bis die Sauce andickt. Mit Sojasauce würzen.
  7. In einer großen Schüssel die restlichen 6 ELSpeisestärke mit Knoblauchpulver und Zwiebelpulver oder -flocken vermischen. Tofu in ca. 1,5cm große Würfel schneiden und diese in der Stärke wenden, bis alle Seiten der Würfel mit Stärke bedeckt sind.
  8. Pflanzenöl in einer großen, flachen Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel darin von allen Seiten anbraten, bis sie gebräunt und kross sind (vorsichtig - nicht anbrennen lassen). Pfanne vom Herd nehmen und beiseite stellen. 
  9. Sesamöl in einer anderen Pfanne oder einem Wok erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch und Ingwer hinzufügen und unter Rühren 3-5 Minuten weiterbraten. Ananasstücke in den Wok geben und erwärmen. 
  10. Tofuwürfel hinzufügen und erhitzen. Die süß-saure Sauce in den Wok geben, vorsichtig verrühren und heiß werden lassen. Chilischoten hinzufügen (ggf. einige Scheiben zum Garnieren zurückbehalten) und warm halten.
  11. In der Pfanne, in der der Tofu gebraten wurde, Sesamöl erhitzen und den Pak Choi anbraten, bis er leicht zerfällt, aber noch Biss hat. Mit Mirin und Sojasauce abschmecken. 
  12. Tofu Süß-Sauer auf einem Teller oder einer Bowl anrichten und ggf. mit einigen Scheiben der grünen Chilischoten garnieren. 
  13. Pak Choi in einer separaten Bowl anrichten und mit Sasamsamen betreuen. 
  14. Beides zusammen mit Jasminreis servieren. 


Weinempfehlung

Hohe Gräte Silvaner Auslese 2018, Weingut Hey

Rezept zum Download

in diesem Artikel genannten Produkte

Mehr Artikel

Risotto mit Bärlauch und grünem Spargel

Risotto ist ein norditalienisches Reisgericht, das mit Brühe gekocht wird, bis es eine cremige Konsistenz hat. Wir haben das Rezept für euch mit Spargel und Bärlauch aufgepeppt.

Vanilla Overnight Oats mit Blaubeeren und Banane

Overnight Oats sind äußerst gesund und ideal für die Speiseplanung. Probiert es gerne aus.