Thai Papaya-Salat - Herbivore Hub

Zutaten für 4 Personen

1 mittelgroße Papaya (500-600g)

2 Tomaten

1/2 Salatgurke

300g Chinakohl 

60g geröstete Erdnüsse (ungesalzen)

2 Knoblauchzehen

2 rote Chilischoten

1 1/2 EL Rohrzucker

1 EL Sojasauce

4 EL vegane Fischsauce (z.B. No Fish-Sauce von Arche) 

4 EL Limettensaft 

1 TL Meersalz 

1 Bund Koriander 


Zubereitung

  1. Die Papaya längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Papaya-Hälften schälen, noch einmal halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Tomaten halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. 
  3. Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Gurkenhälften in dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit dem Meersalz vermischen und einige Minuten ziehen lassen. 
  4. Den Chinakohl in feine Streifen schneiden. Die Erdnüsse grob hacken. Knoblauch abziehen und sehr fein würfeln. Chilischoten halbieren, nach Belieben entkernen und in feine Streifen schneiden. 
  5. Sojasauce, vegane Fischsauce, Limettensaft und Zucker vermischen. 
  6. Papayascheiben, Gurkenscheiben, Tomaten, Chinakohlstreifen, Erdnüsse, Knoblauch und Chili mit der Sauce vermischen und mit Koriander bestreut anrichten. 


Weinempfehlung

Rheingau Spätburgunder Rosé trocken 2020, Weingut Mohr, BIO

Rezept zum Download

in diesem Artikel genannten Produkte

Mehr Artikel

Veganes “Birnen, Bohnen und Speck”

Birnen, Bohnen und Speck ist ein norddeutsches Gericht, das vor allem in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg beliebt ist.

Rotes Thai-Curry mit Jasminreis

Thai-Curry oder Kaeng ist ein Gericht der thailändischen Küche, das aus Currypaste, Kokosmilch oder -wasser, Fleisch, Meeresfrüchten, Gemüse oder Obst und Kräutern besteht. Dieses Rezept ist wie all unsere Rezepte bei Herbivore Hub GmbH zu 100% vegan und authentisch.