Zwetschgenkuchen mit Mandelstreuseln

Zutaten für eine Springform mit Durchmesser 26 cm


Für den Kuchenboden

110g Rohrohrzucker

100g vegane Butter (z.B. “Vegan Block” von Naturli)

1 EL Ei-Ersatzpulver (z.B. MyEy, Sorte „VollEy“)

250g Weizenmehl Type 550

2 TL Backpulver

120ml Sojadrink


Für den Zwetschgen-Steusel-Belag

450g Zwetschgen

100g Weizenmehl Type 550

50g gemahlene Mandeln 

85g Rohrohrzucker 

1 Päckchen Vanillezucker

75g vegane Butter 


Außerdem

Springform (26cm Durchmesser)

Vegane Butter zum Einfetten der Springform 


Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. 
  2. Für den Kuchenboden Zucker und vegane Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig schlagen. 
  3. Ei-Ersatzpulver nach Packungsangabe mit Wasser anrühren. Mehl mit Backpulver mischen. Ei-Ersatz, Mehl-Backpulvermischung und Sojadrink zur geschlagenen Butter geben und alles gut verrühren.
  4. Die Springform fetten, den Teig hineingeben und glatt streichen.
  5. Zwetschgen halbieren, entkernen und die Zwetschgenhälften auf dem Teigboden verteilen und leicht andrücken. Streusel auf den Zwetschgen verteilen. 
  6. Für die Mandelstreusel Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Vanillezucker und vegane Butter mit dem Knethaken des Handrührgeräts verrühren, bis Streusel entstehen. Die Streusel auf den Zwetschgen verteilen. 
  7. Den Kuchen in den Ofen schieben und auf mittlerer Schiene 40 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form lösen. 

Weinempfehlung

Drei Aged Scheu, Weingut Ilonka Scheuring



Mehr Artikel

Red Lentil Burger mit Rucola, gebratenen Zucchinischeiben und Herbivore Heavenly Cheezy Sauce

Rote Linsen werden hauptsächlich in der Türkei oder in Indien angebaut. Sie enthalten viele wichtige Nährstoffe und sind reich an Ballaststoffen und vor allem an Eiweiß, weshalb wir sie lieben. Sie können zudem hervorragend für die Zubereitung von Burger-Patties verwendet werden. Probiert es aus und überzeugt euch selbst!

Mit Tempeh und Kräuterseitlingen gefüllter Kürbis mit Tahin-Joghurtsauce

Zusammen mit den kälter werdenden Brisen und den fallenden Blättern, wäre der Herbst ohne Kürbis nicht komplett. Um der Jahreszeit gerecht zu werden, präsentieren wir euch eines unserer Lieblingsrezepte mit Kürbis.