Lukas Curry

Zutaten für 4 Personen
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
3 cm frischer Ingwer
1 EL Pflanzenöl
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
1 TL Koriander gemahlen
1 TL Garam Masala
1 Zimtstange
2 Lorbeerblätter
2 Kardamom Kapseln
1/2 TL Asafoetida
2 EL Tomatenmark
2 Dosen gehackte Tomaten
1 TL Chilipulver
1 TL Kurkuma
350ml Gemüsefond
1 TL Amchur
600g Kartoffeln
200g Karotten
2 TL Zucker
1 1/2 TL Salz
1 EL Zitronensaft
1 Dose Kichererbsen
200ml Kokosmilch
1 Bund Koriander

Zubereitung

  1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. Kartoffeln schälen und in ca. 1,5 cm große Stücke Schneiden. Karotten schälen und in 0,5 cm große Scheiben schneiden.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Asafoetida, Garam Masala, Kreuzkümmel und Koriander hineingeben. Danach die Zimtstange, die Kardamomkapseln und die Lorbeerblätter hinzufügen. Alles 3 bis 5 Minuten unter regelmäßigem Rühren anschwitzen, bis es duftet und die Zwiebel gebräunt ist.
  3. Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls anrösten. Gehackte Tomaten, Chilipulver, Kurkuma, Amchur und Gemüsefond hinzufügen und alles aufkochen. Kartoffeln und Karotten in den Topf geben. Auf mittlerer Flamme unter häufigem Rühren 20 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eindickt und die Kartoffeln gar sind.
  4. Kichererbsen abgießen und zusammen mit der Kokosmilch in den Topf geben. Zucker und Salz hinzufügen. Unter häufigem Rühren weitere 5 bis 10 Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen. Mit Zitronensaft abschmecken.
  5. In Schalen anrichten und mit abgezupften Korianderblättern garnieren.

Unsere Weinempfehlung:
Burrweiler Schlossgarten Weißburgunder VDP.Erste Lage 2020, Weingut Meßmer, BIO

Mehr Artikel

Mürbeteigkekse

Es weihnachtet sehr und deshalb wollen wir euch heute unser Lieblings-Mürbegebäck-Rezept zum Backen von unglaublich leckeren veganen Plätzchen vorstellen. Lasst es euch schmecken!