Spargelcremesuppe mit Croûtons, Räuchertofu-Würfeln und Schnittlauch - Herbivore Hub

Zutaten für 4 Personen

1kg weißer Spargel

2 TL Meersalz

1 EL Agavendicksaft (ggf. etwas mehr zum Abschmecken)

50g vegane Butter (z.B. “Vegan Block” von Naturli)

50g Mehl

250g Soja Cuisine

Saft von einer halben Zitrone 

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle 

100g Räuchertofu 

3 Scheiben Vollkorntoastbrot

3-4 EL Olivenöl 

1 Bund Schnittlauch 


Zubereitung

  1. Die Spargelstangen schälen und die holzigen Enden abschneiden. 
  2. 1 Liter Wasser in einem Topf aufkochen, Meersalz und Agavendicksaft hinein geben. Spargelschale und -enden in dem Wasser 15 Minuten mit aufgelegtem Deckel bei geringer bis mittlerer Hitze kochen lassen. Alles durch ein Sieb abgießen und das Spargelwasser auffangen. 
  3. Spargelstangen in ca. 3cm große Stücke schneiden. Das Spargelwasser erneut aufkochen und die Spargelstücke darin zugedeckt ca. 10 Minuten garen. Wieder in ein Sieb abgießen und das Spargelwasser auffangen. 
  4. Vegane Butter in einem Topf schmelzen lassen, Mehl hinzufügen, anschwitzen und unter Rühren nach und nach das Spargelwasser und die Soja Cuisine angießen. 
  5. Alles aufkochen und ca. 5 Minuten offen köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Agavendicksaft und Zitronensaft abschmecken. 
  6. Ein paar Spargelköpfe für die Dekoration beiseite legen und die restlichen Spargelstücke in die Suppe geben. Kurz erhitzen. 
  7. Für das Topping Räuchertofu in feine Würfel schneiden. Toast-Scheiben in ca. 1cm große Stücke schneiden. Schnittlauch klein schneiden. 
  8. Räuchertofu in der Pfanne in dem Olivenöl knusprig braten, herausnehmen. In der gleichen Pfanne die Toast-Stücke anbraten, bis sie braun werden. 
  9. Spargelsuppe in Schälchen anrichten und den Räuchertofu, die Croûtons und den Schnittlauch darauf dekorieren. 

Weinempfehlung

Auerbacher Silvaner QbA trocken 2020, Weingut Schloss Schönberg 

Rezept als PDF zum Download

in diesem Artikel genannten Produkte

Mehr Artikel

Frikassée mit Jackfruit

Frikassee ist ein Eintopf, der aus in Butter angebratenen Fleischstücken besteht, die dann in einer mit dem Kochsud gewürzten Soße serviert werden. Frikassee wird in der Regel mit Hühner-, Kalb- oder Kaninchenfleisch zubereitet, wobei die Variationen nur von den Zutaten abhängen, die der Koch zur Hand hat. Wir haben das Rezept natürlich veganisiert. Guten Appetit!